Die Geschichte unserer öffentlichen Partys

0+
Partys von mr. mac’s

Schon seit ca. 30 Jahren veranstaltet mr. mac’s party team öffentliche Partys in und um Stuttgart, von denen viele zu Ihrer Zeit Maßstäbe gesetzt haben.

Angefangen hat das Ganze mit den damals legendären WiWi-Partys der Wirtschaftswissenschaftler in der Thomas-Müntzer-Scheuer (TMS) an der Uni Hohenheim. Nach und nach kamen Uni-Partys wie das Bauigel-Fest und das Küken-Fest in Vaihingen dazu, verschiedene Feste im KII und natürlich die WiWi- und die Dolce-Vita-Party in der Mensa Morgenstelle in Tübingen.

Im März 1991 war dann die Premiere der „Party am Mittwoch“ im Alten Schützenhaus, bei der wir (und darüber waren wir anfangs offen gestanden selbst überrascht) über Jahre hinweg regelmäßig zweimal im Monat mitten in der Woche ein rappelvolles Schützenhaus hatten. Lange, bevor Halloween ein großer Hype wurde, verwandelten wir schon das Alte Schützenhaus immer am 31. Oktober mit aufwändiger Deko in eine Gruselhöhle und feierten mit hunderten von Gästen legendäre Halloween-Partys.

Der nächste große Schritt war dann im Januar 1995 die erste „Oldies and Goldies“ im Perkins Park. Damals wie heute war bzw. ist es etwas ganz Besonderes, im Perkins Park eigene Veranstaltungen machen zu dürfen, und so war es eine sehr spannende Phase, als wir dort an den Start gingen. Der überwältigende Erfolg der „Oldies and Goldies“ führte dazu, dass wir 1998 mit der „La Boum“ sogar einen zweiten Freitagstermin im Perkins Park bekamen. Damals im Großen Club noch eine reine 80er-Party war die „La Boum“ vom ersten Termin an sehr gut besucht und ist seitdem auch in ihrem 19. Jahr immer noch eine der erfolgreichsten Freitags-Partys im Raum Stuttgart.

Viele wollen es immer noch nicht glauben, aber tatsächlich war auch die „147 Clubbing“-Party im Fernsehturm von mr. mac´s. In 147 Meter Höhe gab es einmal die Woche feinste House-Music mit tollem Blick auf Stuttgart. Leider wollten da fast ein bisschen zu viele Leute dabei sein, so dass angesichts der etwas prekären Notausgangssituation dieser Location nach einem Jahr das behördliche „Aus“ kam.

Ein weiteres Beispiel für die große musikalische Bandbreite, die die DJs von mr. mac’s abdecken, war die „Strictly Ballroom“. Bis zu 400 Gäste kamen ins Schützenhaus, um den ganzen Abend über in allen Räumen paarweise Standard und Latein zu tanzen. Das traurige Ende des Alten Schützenhaus beendete leider auch den Erfolg dieser Party, denn eine ähnlich riesige Parkett-Tanzfläche gibt es in ganz Stuttgart kein zweites Mal.

Wichtig für uns war über die ganzen Jahre hinweg, unseren Gästen Partys zu bieten, bei denen sie für einen fairen Eintritt einen angenehmen und stressfreien Abend in einer niveauvollen Atmosphäre verbringen können. Und die vielen, vielen Gäste, die wir bei unseren Partys in den letzten 30 Jahren begrüßen durften, sind für uns der schönste Beweis, dass dieses Konzept aufgeht.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten

Menü